Besucher:




TMS ELSA ESSBERGER JTE



Am 11. November 1952 läuft unter der Bau-Nummer 643 das bei der Deutsche Werft AG, Hamburg für die Reederei John T. Essberger erbaute 11.382 BRT große Motortankschiff ELSA ESSBERGER vom Stapel.

Das damals größte Schiff der deutschen Handelsflotte ist 167,37 Meter lang, 20,73 Meter breit, 11,89 Meter hoch und hat einen Tiefgang von 9,26 Meter. Die Geschwindigkeit beträgt 14,0 Knoten. Eingerichtet ist das Schiff für 46 Mann Besatzung.



TMS ELSA ESSBERGER


Foto: Slg. R. Meinecke


Die Geräusche des Schiffes beim Ablegen zur Probefahrt wurden aufgenommen und bilden bis heute den Vorspann des Hamburger Hafenkonzertes. Die Sendung läuft auf NDR 90,3 jeden Sonntagmorgen von 06:00 bis 08:00 Uhr.

Am 18. Dezember 1952 erfolgt die Ablieferung an die Reederei. Die ELSA ESSBERGER wird in Zeitcharter für die Esso eingesetzt.

Im September 1955 wird das Schiff an die OHG John T. Essberger, im Februar 1956 an Prof. R. Stödter und im April 1960 an die KG John T. Essberger übertragen.



TMS ELSA ESSBERGER in Wilhelmshaven


Foto: by Chasbetts


Nach 16 Jahren Fahrzeit erreicht die ELSA ESSBERGER am 27. März 1968 Santander in Spanien, wo das Schiff abgebrochen wird.