Besucher:




TMS ELLEN ESSBERGER JTE




Foto: by Kleinhempel

Am 16. Januar 1958 läuft unter der Bau-Nummer 623 das bei der J.G. Hitzler Schiffswerft & Maschinenfabrik in Lauenburg für die OHG John T. Essberger erbaute 1.422 BRT große Tankmotorschiff ELLEN ESSBERGER vom Stapel.

Das 76,51 Meter lange, 11,41 Meter breite und 4,96 Meter hohe Schiff hat einen Tiefgang von 4,65 Meter. Die Geschwindigkeit beträgt 11,5 Knoten. Eingerichtet ist das Schiff für 12 Mann Besatzung.

Die Ablieferung an die Reederei erfolgt am 26. März 1958. Im Juni des Jahres wird es an die "Rheinunion" Transport GmbH übertragen und am 03. Juli bereits an französische Interessenten weiterverkauft. Der neue Name lautet EOLE mit Le Havre als Heimathafen.

Im Jahr 1972 wird das Schiff wieder veräußert, wobei der Name und der Heimathafen unverändert bleiben.

1995 ist die ehemalige Ellen ESSBERGER noch im Lloyds Register verzeichnet, danach verliert sich ihre Spur.