Besucher:




MS NIGERIA DAL


Reedereipostkarte: Slg. Kraft

Am 16. Dezember 1951 läuft unter der Bau-Nummer 534 das bei der Flensburger Schiffbaugesellschaft, Flensburg für die Deutsch-Afrikanische Schiffahrtsgesellschaft mbH, Hamburg 3.915 BRT große Motorschiff NIGERIA als drittes und letztes Schiff dieser Serie vom Stapel.

Das 126,00 Meter lange, 16,53 Meter breite und 10,00 Meter hohe Schiff hat einen Tiefgang von 6,92 Meter. Die Geschwindigkeit beträgt 12,5 Knoten. Eingerichtet ist das Schiff für 39 Mann Besatzung und 12 Passagiere.




Salon

Bar


Doppelkabine

Einzelkabine


Reedereipostkarten: Slg. Kraft


Die Ablieferung an die Reederei erfolgt am 22. Februar 1952. Eingesetzt wird das Schiff für die Woermann-Linie im Westafrika-Dienst.



MS NIGERIA in den Farben der DOAL


Foto: Slg. R. Meinecke

Am 03. November 1959 ändert der Eigner den Namen in Deutsche Afrika-Linien GmbH & Co.



MS NIGERIA in Charter der EAL


Foto: Archiv B. Rohbrecht

Am 06. April 1966 erfolgt ein Verkauf an italienische Interessenten. Der Name bleibt und neuer Heimathafen wird Panama. Das Schiff ist ein Hochzeitsgeschenk des Käufers an seine Tochter.

Als das Schiff am 20. Juni 1977 Tarranto anläuft wird es aufgelegt.

Im April 1981 wird die NIGERIA versteigert und im Juni beginnt man in Italien mit den Abbrucharbeiten des Schiffes, welches 30 Jahre hindurch den gleichen Namen getragen hat.